Lok Leipzigs Präsident Löwe in der LVZ-Kuppel: „Fans haben Verein durch Corona-Krise getragen“

28.10.2020
Fotograf: Christian Modla

Die aktuelle sportliche Situation des Siebten der Nordoststaffel war am auch Thema der Talkrunde am 15. Oktober 2020 in der Kuppel des Lok-Sponsors LVZ.

Thomas Löwe blickte auf den Sommer zurück. „Die sechs Wochen nach dem verpassten Aufstieg waren ein regelrechter Kampf, alle Spieler hatten Angebote. Das Profitum stand auf der Kippe. Der verpasste Aufstieg hat uns zwei Millionen Euro gekostet“, sagte der Präsident, dessen Verein sich aber auf seine Partner verlassen, auch in der Pandemie: „Kein einziger Sponsor hat irgendetwas zurückgefordert, obwohl wir wochenlang nicht gespielt haben.“

Nun könne Lok wieder 3.600 Zuschauer zulassen. „Wir sind traurig, dass viele nicht kommen, weil das Stadionerlebnis in Corona-Zeiten ein Stück weit verloren gegangen ist. Wir haben viele Sponsoren, aber unsere Fans und Gönner sind unsere Hauptsponsoren. Die Fans haben den Verein durch die Corona-Krise getragen.“

Fotograf: Christian Modla
Fotograf: Christian Modla
Fotograf: Christian Modla
Fotograf: Christian Modla
Fotograf: Christian Modla
Fotograf: Christian Modla

Fotograf: Christian Modla

Auszug aus der LVZ vom 16. Oktober 2020 | Den kompletten Artikel finden Sie hier!